Suche
  • »In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is.«
  • Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Pascal
Suche Menü

Eric Hall zur ToFo Sales

01.07.2009 ( asg) – München – Der Onlinevermarkter TOMORROW FOCUS Sales konnte Eric Hall als neuen Director Marketing und Publisher Management gewinnen. Hall verfügt über viel Branchenerfahrung und gilt als Experte in der Online-Vermarktung, sowohl in Hinsicht auf Produkt- und Publishermanagement wie auch in der Positionierung der Angebote am Markt.

via adzine

Ich kenne Eric noch von unserer gemeinsamen Zeit bei Scout24, wo er einen Riesen Aufbau-Job gemacht hat.

Alles Gute Eric!

Alexander Gösswein als Head of Adsales zu Microsoft Advertising

Alexander Gösswein steigt bei Microsoft Advertising zum Head of Adsales auf. Zuvor trieb der 39-Jährige bei der hausinternen Microsoft Media Network die Vermarktung und den Ausbau des Anzeigen-Netzwerks voran.

Gösswein verantwortete vor seinem Microsoft-Engagement bei Yahoo Deutschland das Account-Management und war Head of Commercial Development. SevenOneMedia, Marquard Medien und L’Oréal waren frühere Stationen von Gösswein.

via IWB

Janek Siehr ist neuer Country Manager ValueClick

Der bisherige Head of Technology von ValueClick beerbt Tobias Allgeyer als Leiter des Geschäftsbereichs ValueClick Publishing.
Als neuer Country Manager für Deutschland soll Janek Siehr vor allem die Breiche Search123 und Publishing, zu dem neben anderen das Preisvergleichsportal Pricerunner gehört, weiterentwickeln. Zugleich bleibt der 36-Jährige Head of Technology bei dem Anbieter von Onlinemarketinglösungen. Er übernimmt die Leitung des Bereichs Publishing von Tobias Allgeyer, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt.
Siehr kam bereits 2001 als Network Operations Manager zu dem Unternehmen. Seit 2003 untersteht ihm der Technikbereich des Münchner Onlinemarketingspezialisten.

via internetworld

Relaunch eines Blogs (Teil 1): Ziele und Messgrößen

Wie konzeptioniert man eigentlich den Relaunch eines Blogs? Und was für Gedanken macht man sich im Redesign?

Nachdem ich ja hier öfters über Usability und so meckere, habe ich mir gedacht, ich mache mal die Gedanken zum Redesign und zur Neukonzeption öffentlich.

1. Teil: Das Ziel und Ableitungen daraus

Im Gegensatz zu vielen anderen Blogs in mein Ziel nicht Vermarktung, sondern Marke. q48.de soll keine Einnahmequelle sein und werden. Blogs, die über SEM Arbitrage schreiben und Google Adwords einblenden verstehe ich nicht. Wer soll darauf klicken?

Die Marke q48.de

Hellsehen für 2008: Trends im Online Marketing

Vor kurzem habe ich in einem Blog bei Christoph Pichler einen spannenden Beitrag über die Entwicklung des Online Advertisings gefunden. Er bezieht sich auf eine Studie von Piper Jaffray, einer US-Investment-Bank

Der Titel der Studie: The User Revolution: The New Advertising Ecosystem and The Rise of the Internet as a Mass Medium

Obwohl die Studie schon etwas älter ist, gibt sie IMHO einen guten Ausblick auf die Entwicklung des Online Advertisings. Anbei die Übersichtspunkte der Studie und meine Meinung dazu. Bitte diskutieren Sie mit!

ValueClick kauft MeziMedia

ValueClick Inc. wird die bislang in Privatbesitz befindliche MeziMedia Inc. übernehmen. Dies gab der Anbieter internetbasierter Marketing- und Technologielösungen gestern bekannt. Mit seinem Preisvergleichsdienst Smarter.com und CouponMountain.com einem Webangebot, auf dem Online-Coupon-Websites gelistet werden, belegt MeziMedia in der comScore-Kategorie ‚Retail – Comparison Shopping'(Juni 2007) mit rund 10,5 Millionen Unique Visitors in den USA den vierten Platz.
Durch den Kauf von MeziMedia erhält ValueClick eine Präsenz in China. Außerdem will der Online-Marketing-Dienstleister mit der Übernahmen seinen Preisvergleichs-Bereich stärken sowie seine Kompetenz in der Suchmaschinen-Optimierung (SEO) und im Suchmaschinen-Marketing (SEM) steigern.

via new business

United Internet und EFF schließen Kooperation

United Internet und Samwer-Brüder verbünden sich
Die United Internet AG kooperiert mit den Samwer-Brüder und ihrer Investorfirma ‚European Founders Fund (EFF)‘. Zukünftig wollen beide Partner verstärkt gemeinsam investieren. Seit Dezember 2006 sind EFF und United Internet gemeinsam an dem Browser-Spiele-Anbieter ‚bigpoint‘ (vormals e-sport) beteiligt.

EFF ist an bekannten Internet-Projekten wie viagogo oder LinkInn beteiligt. Über die Partnerschaft mit der United Internet AG (Web.de, GMX, 1&1 etc.)soll Gründern nun zusätzliche Möglichkeiten für einen optimalen Kundenzugang und professionelle Vermarktung und somit schnelles und erfolgreiches Wachstum eröffnen.

via newbusiness

Online-Werbung stieg 2006 stark an

Studie: Online-Werbung stieg 2006 stark an
Kein anderes Medium wächst derzeit schneller im Werbemarkt als Online. Die Bruttowerbeaufwendungen im Internet stiegen 2006 um 65,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 692,4 Millionen Euro. Zu diesem Ergebnis kommt der Focus-Media-Guide 2007. Vor allem die Telekommunikationsbranche investierte demnach kräftig in Netzwerbung, aber auch Online-Dienstleistungen, E-Commerce, Finanzdienstleistungen sowie Medien und Verlage setzen zunehmend auf Online-Werbung. Weiteres Ergebnis der Studie: Ein Viertel der deutschen Unternehmen hat noch keine Internet-Präsenz. Damit hinkt Deutschland beispielsweise Schweden massiv hinterher. Dort sind 84 Prozent der Unternehmen im Netz.

via emar

Malen nach Zahlen in der AGOF

AGOF-Studie: SevenOne Interactive rückt vor
Der ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Interactive hat mit 13,89 Mio. Unique Usern pro Monat (37,9 Prozent) die Tomorrow Focus AG von Platz 3 im Vermarkter-Reichweiten-Ranking verdrängt. Das zeigen die aktuellen ‚internet facts 2006-IV‘ der AGOF. Dazu haben vor allem neue Angebote wie MyVideo oder Billiger.de gesorgt.
Tomorrow Focus verzeichnete im Erhebungszeitraum ‚viertes Quartal 2006‘ 11,95 Mio. Unique User im Monat (32,6 Prozent), gefolgt von Yahoo! Deutschland mit 9,92 Mio. (27,1 Prozent).
An der Spitze des Rankings hat sich nichts getan. Hier führt nach wie vor United Internet Media mit 17,33 Mio. Unique Usern pro Monat (47,3 Prozent) vor InteractiveMedia mit 16,42 Mio. (44,8 Prozent).

AOL übernimmt Adtech

AOL kündigte heute an, dass die Time Warner-Tochter die Mehrheit an dem Anbieter für Ad Management-Lösungen, Adtech AG, erworben hat. Durch die Akquisition, über deren finanzielle Details Stillschweigen vereinbart wurde, erhält AOL Zugriff auf eine Ad Management-Plattform mit zahlreichen Anwendungen, die Website-Betreiber für das Managen, Ausliefern und Reporten von Online-Werbekampagnen nutzen können. Adtech wird künftig als unabhängige und mehrheitskontrollierte Tochterfirma des AOL-Unternehmensbereiches Advertising.com agieren. Die Lösungen von Adtech mit Hauptsitz in Frankfurt werden von Websites in 25 Ländern genutzt. Seit Herbst 2006 hat das Unternehmen Filialen in den USA.

via newbusiness

Das Kaufen geht weiter…
Aber hatte AOL nicht mit Advertising.com schon eine Adserver-Lösung?

// XING Test pxl = document.createElement("img"); pxl.src="https://www.xing.com/profile/Pascal_Fantou?" + Math.random();