Suche
  • »In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is.«
  • Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Pascal
Suche Menü

SEO Campixx 2012 Recap

So, das war sie, die erste drei Tage SEO Campixx.
Ich hoffe, alle sind nach den anstrengenden Tagen gut zurückgekommen und bin schon ganz neugierige auf Fotos und ReCaps…

Als ich ankam, bin ich direkt auf Jens F. getroffen und bevor ich einchecken konnte, war ich schon ein einer netten Runde beim (etwas überteuerten) Steak essen. Sehr gute Gespräche schon am Vorabend… (bis 02:00) Ein guter Start.

Das Ende des Golden Triangle?

Neue Eye-Tracking Studie bzgl. Universal Search – Goodbye Golden Triangle!? (via @abgefahrn) auf usability.de.

Golden Triangle Studie von usability.de

Golden Triangle Studie von usability.de

Nun, das zeigt im Grunde nichts Neues. Schon seit der Einführung der universal Search wird die Aufmerksamkeit von Elementen deutlich, die dem Schema „10 blaue Links“ widersprechen. Aus den USA sind mir Untersuchungen bekannt, die einer Video-Platzierung auf Rang 5 eine höhere Click-Through rate nachwiesen als dem „normalen“ Ergebnis auf Platz eins.

Bei der Ansicht der Bilder kann man allerdings immer noch eine grobe Dreiecks-Form wahrnehmen, die sich um das jeweilige „universal-Element“ gruppiert.

10 Dinge, die mich bei Affiliate Netzwerken nerven

Frisch zurück aus Paris, checke ich diverse Stats in meinem Aggregator und mache ein paar Querchecks und… bekomme mal wieder die Krise. Nachdem ich das in kleinen Runden schon mal angesprochen habe, hier meine Top 10 der Dinge, die mich an Netzwerken und deren (Web-)Interfaces nerven. Und wenn ich mich dann noch so vage an eine komische Umfrage/Studie zum Thema Conversion Rates bei Netzwerken erinnere… uuurgh.

1. Intransparenz und Gier

Relaunch eines Blogs – Teil 3: Die Umsetzung

So, der erste Wurf ist online. Wir haben neben dem Tagesgeschäft nun ein paar Wochen gegrübelt und Screenshots gescribbelt. Jetzt aber ist es raus, und (obwohl es der 1. April ist) hoffe ich, dass wir viele Konzepte umsetzen konnten, die wir uns vorgenommen hatten.

Ein paar Tage werden jetzt noch Sachen unter der Haube und kleine Design-Fehler repariert werden aber dann ist es – zum Kindergarten-Alter des Blogs passend, raus aus dem Haus.

Feedback ist erwünscht!

Relaunch eines Blogs – Teil 2: Inhalt und Design

In Teil zwei der Relaunch Überlgeungen befasse ich mich mit der zweiten Ebene nach den Zielen, nämlich den Inhalten.

Ihnalte sind in zwei Gruppen geteilt:

Die direkten Inhalte, also das geschriebene Wort, das Thema, die Formulierungen, die Person die schreibt…

und die indirekten Inhalte, also Design, Strukturierung der Inhalte etc.

1. Die Struktur der Inhalte

WordPress als Blogsoftware erlaubt eine Vielzahl an Konfigurationsoptionen, besonders die Kategorien und Tags sorgen (zumindest bei mir war das lange so) für Verwirrung. Ich habe mich für folgende Strukturierung entschieden. Es handelt sich dabei wenige um eine fertige Struktur als um die umsetzung bestimmter überlegungen und Konzepte im Rahmen der vorgegebenen Ziele.

Relaunch eines Blogs (Teil 1): Ziele und Messgrößen

Wie konzeptioniert man eigentlich den Relaunch eines Blogs? Und was für Gedanken macht man sich im Redesign?

Nachdem ich ja hier öfters über Usability und so meckere, habe ich mir gedacht, ich mache mal die Gedanken zum Redesign und zur Neukonzeption öffentlich.

1. Teil: Das Ziel und Ableitungen daraus

Im Gegensatz zu vielen anderen Blogs in mein Ziel nicht Vermarktung, sondern Marke. q48.de soll keine Einnahmequelle sein und werden. Blogs, die über SEM Arbitrage schreiben und Google Adwords einblenden verstehe ich nicht. Wer soll darauf klicken?

Die Marke q48.de

High Speed Websites

Ich habe mich in letzter Zeit immer häufiger mit einem technischen Teil von Usability näher beschäftigt,
nämlich dem Thema Website Performance.

Offensichtlich hat die Bedeutung gefühlter Geschwindigkeit abgenommen, wo doch alle Nutzer schnelle Leitungen haben. Alle Nutzer? Definitiv nicht.

Und es geht auch nicht um Rechner-Geschwindigkeit, obwohl die einen Einfluss hat. Es geht vielmehr um

subjektive Geschwindigkeit

Also die Geschwindigkeit, die dem User Spaß macht, einen weiteren Klick zu tun, weil er weiß, er muss nicht warten.

Aktuelle Messungen zeigen:
500 ms langsamer: 20% Traffic Drop (Google)
100 ms langsamer: 1% Sales Drop (Amazon)

// XING Test pxl = document.createElement("img"); pxl.src="https://www.xing.com/profile/Pascal_Fantou?" + Math.random();