Suche
  • »In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is.«
  • Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Pascal
Suche Menü

Vorträge in Q2 / 2009

Langsam verliere ich den Überblick: Für gleich Verwirrte hier nochmal ein kurzer Überblick, wo ich überall zu hören/sehen bin, welche Orte und Vorträge man also meiden sollte, wenn man mich nicht sehen will ;-)

Hier die Übersicht der Vorträge in Q2 / 2009

April

22.-23.4.2009 SMX, München
Themen: Integration von Display Advertising und Search Marketing, Site Clinic

28.-29.4.2009 a4u Expo, Amsterdam
Themen: Future of German Affiliate Market

Mai

15.-16.5.2009 SEMSEO Konferenz Hannover
Thema: Site Clinic

Juni (vorr.)
18.6.2009 Affiliate Tactixx, München
23.-24.6.2009 Internet World, München

man kann einfach nicht weg…

4 Tage Ski fahren am Wildkogel. Mit Affiliates, Netzwerken und Merchants. Eine kurze FAQ mit Fazit.

Sind vier Tage nicht zu lang?

Auch mein erster Gedanke. Auf der einen Seite ja, auf der anderen ist die Gruppe so gross, dass man sich praktisch ie ganze Zeit mit anderen Leuten unterhalten kann, ohne sich zu wiederholen (Ausser Markus O. ;-), der hatte mal kurfrisitg einen Sprung in der Plattte… Natürlich hilft es, wenn man ein Geschäft betreibt, dass persönliche Anwesenheit nicht zwingend erfordert.

Gibt es da auch Internet?

Bye bye LYCOS

Lycos Europe gibt auf:
Vorstand und Aufsichtsrat haben beschlossen, das Domaingeschäft, das Shoppinggeschäft sowie das dänische Portal zu verkaufen – das unprofitable Webhosting- und Portalgeschäft inklusive Sales wird ganz dicht gemacht. 500 der 700 Mitarbeiter verlieren ihren Job, davon 230 bei der deutschen Tochtergesellschaft in Gütersloh. Lycos kämpft mit sinkenden Umsätzen und schreibt rote Zahlen: In den ersten 3 Quartalen 2008 sammelte sich ein Minus von 17,1 Mio Euro an (kress.de vom 28. Oktober 2008). Die zum Verkauf stehenden Geschäfte generieren laut Lycos etwas zwei Drittel des Gesamtumsatzes. Die Großaktionäre Bertelsmann und Telefónica hatten versucht, das defizitäre Unternehmen als Ganzes zu verschachern – das ist allerdings nicht geglückt. Bei der Überprüfung der Strategie habe sich ergeben, „dass ein vollständiger Verkauf des Unternehmens keine vertretbare Perspektiven bietet“, so der Vorstandsvorsitzende Christoph Mohn.

bye, bye, OMD

Nach Alexanders Recap der OMD, der einige interessante Aspekte abdeckt, nun meine „5 Cents“.

OMD: Bye Bye

Haupt-Thema der Aussteller war dieses Jahr die Messe-Diskussion DMEX – OMD bei der sich die Meinung en zwischen Kindergarten und unglücklich bewegten. Insgesamt bewegt sich der Trend etwas zur DMEX, da sich einige Aussteller mit grossen Flächen dazu commited haben. Messen mit kleinen Ständen machen ja keinen so guten Gesamteindruck. Nachdem aber auch die AdTech schon mal eine Bauchlandung hatte und der Internet World Kongress sich auch schwer tut, bleibt es spannend.

Bullshit Bingo

Auf zur OMD

Beim Rumklicken auf der offiziellen OMD-Seite holpert noch einiges. (http://www.online-marketing-duesseldorf.de/besucherinfo klick auf registrieren)

Ich bin sehr gespannt, wie sich die Messe in diesem Jahr präsentieren wird. Der Druck von außen (BVDW + OVK) hat schon seine Vorboten unterwegs, die Anzahl der Nebenpartys steigt ( www.omclub.de ), und irgendwie ist ein Detail komplett an mir (und offensichtlich vielen anderen vorbeigegangen.

Es sind drei Tage

Wie? Drei Tage waren es doch schon immer. Am Vortag gab es einen Tradedoubler-Event, einen Metaapes Stammtisch und eine Falk-Party (später Doubleclick) Dieses Jahr kommt noch Valueclick dazu und Zanox veranstaltet gleich einen Event der sich von Dienstag Mittag bis Donnerstag Früh hinspannt.

OM-Club 2008 – Die coole OMD Party

Die einen sind es satt, immer um Karten für eine Party zu betteln, auf der eh nur Offliner rumhüpfen, und ihre Online-Kompetenz feiern (siehe Spiegel-Video), die andern möchten keine Lounge mit Türsteher, sondern eine ehrliche Party von Online Marketing Profis für alle, die gerne Party machen. Und zwar Open End. Wer will sich schon in Düsseldorf unter der Woche um zwei Uhr nach einer neuen Location umsehen? Niemand. Deswegen auf zum OM-Club 2008. Wo die richtige Party abgeht.

Veranstaltet von Randolf und Scarlett, die schon mehrfach ihre Feierkompetenz unter Beweis gestellt haben…

Ses San Jose 2008 Rückblick

Gerade von Christoph geschickt bekommen:

Gott hasst angeblich SEM und SEO:
zumindest wurde dieser Mann vor einem der Konferenz-Hotels gesehen…

aber nun kurz zum (lang erwarteten) Recap:

– weniger Leute: nicht so überlaufen
– mehr Aussteller: spannende Themen auf der Messe, nur leider zu kurz
– neue Referenten: die sich leider nicht immer an „no sales pitch“ halten
– viel mehr Deutsche: Ich würde über dreissig schätzen.

Die SES scheint (imho) etwas unter der SMX zu leiden, nachdem sich letztes Jahr ja (sowas gibts nicht nur in Deutschland) zwei Stränge für solche Konferenzen etabliert haben.

Top 10 Gründe zur SES San Jose 2008 zu fahren

In den Vorbereitungen zur SES San Jose bekomme ich immer wieder Mails,
ob es sich denn lohnt, dahin zu fahren.

Hier meine Top 10, warum man da sein sollte

1. Ein bis zwei Jahre Vorsprung in vier Tagen
Ganz klar, hier sind die Themen auf dem Tisch, die in Deutschland noc keinen beschäftigen wie z.B. „Wie beeinflusst mein multivariates Landing Page Tool das Ranking meiner Landing Page?“

2. Raus aus dem Alltag mit Zen-Input
Ich setze mich gerne in Sessions, um mich berieseln zu lassen und meinen eigenen Gedanken nachzuhängen, immer wieder einen Input aufgreifen und dann weiterfliessen lassen. „Panta rei“

// XING Test pxl = document.createElement("img"); pxl.src="https://www.xing.com/profile/Pascal_Fantou?" + Math.random();