Suche
  • »In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is.«
  • Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Pascal
Suche Menü

Neues Design, neue Inhalte

Wie schon im September angekündigt, lag eine Überarbeitung des Blogs in der Luft.

Zwei Ziele sollten erreicht werden:

Zum einen wollte ich die Kanäle, die ich zur Zeit viel mehr bediene, als das Blog, so integrieren,
dass an einer Stelle alles zusammen läuft.
Status halbfertig, IFTTT ist noch nicht die optimale Lösung

Zum anderen wollte ich ein moderneres Layout und bin bei ElmaStudio fündig geworden. Damit bin ich schon recht zufrieden.

Und als drittes wollte ich einen Ort haben, bei dem Leute, die nach mir Suchen, fündig werden.
Deshalb habe ich mal ein paar Leistungen, meine Kurzvita und eine Sammlung von Videos zusammengestellt. Ich hoffe, dass erleichtert die Recherchearbeit ;-)

Beitrag 999

Ein grosser Wechsel steht bevor. Und wie sich dass dann so gehört, kommen dann

  • ein Redesign
  • ein Roundup über ein Jahr „neue Konferenzen“
  • ein paar neue Contents
  • und eine Demo Ecke…

bis dahin wird die Post-Frequenz etwas runter gehen… Weil ja auch Ferien sind :-)

E-Mail für Digital Natives

Also ok, ich habe lange nicht mehr gepostet. Ausrede: Ich hatte da was zu tun.

Heut widme ich mich aber einem Thema, dass in Zeiten immer kleinerer Displays wieder Aufmerksamkeit bekommen sollte. E-Mail Netiquette.

1. Footer

In der ersten Mail in einem Thread ja noch ok, vor allem wenn man es etwas offizieller mag. Aber im dritten Replay von „ja, ok“ als Nachricht möchte ich nicht 20 Zeilen Restmüll mitbekommen. Ich übertreibe? Kleine Rechnung:

1 Mit freundlichen Grüßen
2 Name
3
4 Name
5 Titel
6 Adresse
7 E-Mail
8 Telefon
9 URL
10
11-15 Disclaimer (der nach deutschem Recht eh „umstritten“ ist
16
17 5 Euro Gutschein
18
19-20 Bitte drucken Sie diese E-Mail nicht aus

Sommer Sabbatical

In den Sommermonaten war hier wenig los. Vor allem deshalb, weil ich mit ein paar Gedanken zu Prioritäten und Projekten gemacht habe und mir dazu ein bisschen Zeit nehmen wollte. Deswegen war ich ein paar Wochen nur sehr selten am Rechner, viel Zeit im Freibad, in den Bergen oder bei Freunden, hab meine Emails vernachlässigt und es ging mir echt gut dabei ;-)

Prioritäten

1. Gesundheit
2. Beziehung und Familie
3. Job
4. Soziales Netz

Klingt eigentlich ganz schlüssig, aber meine eigene Erfahrung zeigt, dass man das nicht immer so einfach einhalten kann oder will. Aber letztlich ist die Maslowsche Bedürfnis-Pyramide ja doch nicht ganz veraltet.

Relaunch eines Blogs – Teil 3: Die Umsetzung

So, der erste Wurf ist online. Wir haben neben dem Tagesgeschäft nun ein paar Wochen gegrübelt und Screenshots gescribbelt. Jetzt aber ist es raus, und (obwohl es der 1. April ist) hoffe ich, dass wir viele Konzepte umsetzen konnten, die wir uns vorgenommen hatten.

Ein paar Tage werden jetzt noch Sachen unter der Haube und kleine Design-Fehler repariert werden aber dann ist es – zum Kindergarten-Alter des Blogs passend, raus aus dem Haus.

Feedback ist erwünscht!

Relaunch eines Blogs – Teil 2: Inhalt und Design

In Teil zwei der Relaunch Überlgeungen befasse ich mich mit der zweiten Ebene nach den Zielen, nämlich den Inhalten.

Ihnalte sind in zwei Gruppen geteilt:

Die direkten Inhalte, also das geschriebene Wort, das Thema, die Formulierungen, die Person die schreibt…

und die indirekten Inhalte, also Design, Strukturierung der Inhalte etc.

1. Die Struktur der Inhalte

WordPress als Blogsoftware erlaubt eine Vielzahl an Konfigurationsoptionen, besonders die Kategorien und Tags sorgen (zumindest bei mir war das lange so) für Verwirrung. Ich habe mich für folgende Strukturierung entschieden. Es handelt sich dabei wenige um eine fertige Struktur als um die umsetzung bestimmter überlegungen und Konzepte im Rahmen der vorgegebenen Ziele.

Relaunch eines Blogs (Teil 1): Ziele und Messgrößen

Wie konzeptioniert man eigentlich den Relaunch eines Blogs? Und was für Gedanken macht man sich im Redesign?

Nachdem ich ja hier öfters über Usability und so meckere, habe ich mir gedacht, ich mache mal die Gedanken zum Redesign und zur Neukonzeption öffentlich.

1. Teil: Das Ziel und Ableitungen daraus

Im Gegensatz zu vielen anderen Blogs in mein Ziel nicht Vermarktung, sondern Marke. q48.de soll keine Einnahmequelle sein und werden. Blogs, die über SEM Arbitrage schreiben und Google Adwords einblenden verstehe ich nicht. Wer soll darauf klicken?

Die Marke q48.de

kleines Timelag – grosser Einfluss

Es klingt abgedroschen. Ich weiss.

Aber eine Woche kranke Kinder hüten und nochmal Papa werden ist eine harte Erdung auf eigentliche Prioritäten.

Nach ein bisschen Aufregung um den Kleinen wegen einer Infektion ist jetzt wieder alles in geordneten Bahnen.

Puh,
einfach mal kurz durchatmen
und danke sagen, dass sonst alles ok ist.

Danke.

AutoCat – WordPress Plugin

So, jetzt gebe ich mein erstes WordPress-Plugin in die Runde.

— english text follows —

AutoCat

Es soll mir das „mühsame“ Klicken von all den kategorien erleichtern, zu denen ein Beitrag passen könnte.
Es prüft anhand der Kategorie-Namen (und im Plugin hinterlegter Aliase wie Pluralformen), ob dieser Text in headline oder Content des Beitrags auftauchen, und fügt dann die Categorie hinzu.

Nachdem das mein erstes Plugin ist, bitte ich um konstruktives Feedback und muss nochmal warenen, dass dies natürlich eine sehr frühe Version ist, deswegen wir immer keine Garantie für gar nichts.

AutoCat 0.3

// XING Test pxl = document.createElement("img"); pxl.src="https://www.xing.com/profile/Pascal_Fantou?" + Math.random();