Suche
  • »In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is.«
  • Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Pascal
Suche Menü

Google Universal Analytics Setup: Full-Url Filter

Warum? Weil es ab und zu passiert, dass jemand

  • Den Code auf einer anderen Website einbaut
  • die Website unter einem „falschen“ Hostname aufruft (IP / www. / ohne www)

Offene Fragen:
– Was ist mit dem Protokoll und dem Port?

Kleiner Reminder für mich beim Google Analytics Setup:

1. neues Profil „ZZ – All Data“ anlegen
2. neuen Filter Anlegen: „Full Url with Hostname“
3. Profil und Filter verknüpfen

Full URL Filter anlegen

P3P Internet Explorer (IE) Header Wahnsinn

Also es gibt Dinge, damit möchte man sich nicht beschäftigen, es holt einen aber immer wieder ein. Eines davon ist das Problem mit dem Internet Explorer(IE) wenn man 3rd party cookies speichern will. Denn da wird der Zusammenhang zwischen P3P und dem Internet Explorer massiv offenbar. Deswegen hatte ich vor einiger Zeit auch einen Artikel über Cookie Mythen zum Launch des IE 8 geschrieben…

Das Problem ist so groß, dass sogar Google und facebook sich weigern, nach den P3P Regeln zu spielen und dafür einen „Bug“ in der IE-Implementierung ausnützen, der dadurch dem Umgang mit dem leidigen Thema vereinfacht.

Seltsame 404 Crawling Errors in den Webmaster Tools?

Quick Fix für Yoast Google Analytics WordPress Plugin

Nachdem Google jetzt schon virtuelle Urls aus Google Analytis crawlt und die Webmaster-Tools das als Crawling Fehler darstellen,
wollte ich die mal loswerden.

Vom Prinzip müsste es reichen, die virtuellen URLs einfach per robot.txt auszuschliessen. Und das geht wiederum am einfachsten, wenn für die virtuellen Urls ein einheitlicher Prefix verwendet wird.

Beispiel für das Google Analytics WordPress Plugin von Yoast

In der robots.txt

User-Agent: *
Disallow: /yoast-ga/

das obige einfügen, oder nur die Zeile „Disallow: /yoast-ga/“ im passenden Block.

10 Ideen zur Conversion Steigerung

Happy new Conversions MMX (2010)

So, nachdem die Feiertage und der Weihnachts-Stress nun rum sind, wird es Zeit mal wieder an die Hausaufgaben zu gehen.

Vor Weihnachten kaufen die Leute ja schon fast alles, was bei drei nicht auf dem Baum ist, und trotz TKPs im freien Fall wird die Conversion in diesem Frühjahr mit das wichtigste Thema für viele sein. Nicht nur die TKPs fallen, sondern auch die Ausgabebereitschaft der Käufer, wenn ihnen nicht mit 20% auf alles oder Ähnlichem das Weihnachtsgeld aus der Tasche gezogen wird.

Brand Protection heute – Affiliate Bowling im Griff

Kaum ist das Thema mal ein paar Jahre alt, spriessen schon die automatisierten Lösungen auf den Markt. Neben den inHouse Lösungen und sehr teuren, aber auch internationaleren Tools gibt es auch zwei Werkzeuge, die allein schon deswegen fundierter scheinen, weil die Macher jahrelang das Online Geschäft aktiv mitgestalten. Ich werde mir die Tools auf dem Markt demnächst mal etwas genauer anschauen, grübele aber noch über ein Test-Szenario, dass die Qualität halbwegs objektiv messbar macht.

Als Addon zu anderen Maßnahmen gibt es die Sistrix Toolbox, die ja bereits aus dem SEO-Umfeld sehr bekannt ist. Das auf den ersten Blick interessantere Tool scheint mir das Best Brand Protection Tool zu sein, weil es sich nur auf eine Aufgabe konzentriert und deshalb weitere Kundenwünsche schneller adaptieren kann.

Internet Explorer 8 (IE8) und Cookie Mythen

Kürzlich bin ich beim Surfen über ein paar Panik Artikel zum Thema IE8 und Third Party Cookies gestolpert:

Der IE8 behandelt sämtliche Cookies als Session-Cookies und löscht sie demnach mit der Beendigung des Browsers.
belboon-adbutler startet Flash-Cookie-Tracking

Dies könnte ein sehr großes Problem für die gesamt Affiliate-Branche werden, aber auch für Webanalyse-Anbieter und Targeting-Spezialisten, da auch diese auf Cookie-Tracking setzen.
Zerstört Microsoft das Affiliate-Marketing

Entscheidender Punkt dabei ist, dass der neue Internet Explorer dabei Cookies lediglich als Session Cookies verarbeitet und sie nach der Nutzung umgehend löscht.
Internet Explorer 8 und Affiliate Marketing

usw.

Post-View KPIs – Qualität statt Quantität

Die vermeintliche Diskussion um die Sinnhaftigkeit von Postview-Tracking Mechanismen im Affiliate Umfeld treiben interessante Blüten. Zum ersten gibt es keine sauber fachlich geführt und mit Zahlen unterlegte Diskussion (oder die meisten meiner Ansprechpartner inkl. mir kennen sie nicht) zum anderen wird hier mit Halbwissen und Missgunst gespielt.

Mein persönliches Highlight sind Screenshots, der angebliches Dropping dokumentieren sollen, diffamierende Blog-Kommentare von Leuten, die sich nicht mal trauen, dazu zu stehen.

Warum SEM-Strategien von heute zu weniger Sales führen

Heute hatte ich die Ehre, bei der SMX in einem Panel zu sitzen, wo die Votrträge meiner anderen Panel Kollegen zum Besten zählt, was ich zum Thema Multi Channel Tracking und Strategien in Deutschland bisher gehört habe.

Zum Glück hat auch das Publikum bei meinem Experiment gut mitgemacht. Ich werde in den nächsten Tagen das Ergebnis des Tests veröffentlichen.

Was aber letztlich das überraschende Ergebnis ist, das alle Panelisten dachten, einen Streitpunkt beizutragen, aber das Panel war sich komplett einig.

High Speed Websites

Ich habe mich in letzter Zeit immer häufiger mit einem technischen Teil von Usability näher beschäftigt,
nämlich dem Thema Website Performance.

Offensichtlich hat die Bedeutung gefühlter Geschwindigkeit abgenommen, wo doch alle Nutzer schnelle Leitungen haben. Alle Nutzer? Definitiv nicht.

Und es geht auch nicht um Rechner-Geschwindigkeit, obwohl die einen Einfluss hat. Es geht vielmehr um

subjektive Geschwindigkeit

Also die Geschwindigkeit, die dem User Spaß macht, einen weiteren Klick zu tun, weil er weiß, er muss nicht warten.

Aktuelle Messungen zeigen:
500 ms langsamer: 20% Traffic Drop (Google)
100 ms langsamer: 1% Sales Drop (Amazon)

Die beste Landingpage der Welt

und was man von ihr lernen kann, nämlich die Top 10 Punkte für eine gute Landigpage

Warum ist sie die beste Landing Page?
– seit Ende der 90er praktisch unverändert,
– dafür von immer mehr Mitarbeitern laufend getestet und optimiert wird
– einen Milliarden Unternehmenswert geschaffen hat
– in x Ländern und y Sprachen wiedererkannt wird
– in Kombination mit den Folge-Seiten den Nutzer so stark bindet, dass sie freiwillig
– Startseite, also die „Mutter“ aller Landing Pages, oder zumindest häufig
– als Bookmark gespeichert wird.

Diese Kriterien sollten sie zur Beurteilung ihrer Landing Pages auch anlegen.

// XING Test pxl = document.createElement("img"); pxl.src="https://www.xing.com/profile/Pascal_Fantou?" + Math.random();