Kauft Microsoft Yahoo?

Die Financial Times hat ein Gerücht wieder aufgegriffen, dass schon länger durch die Szenarien geistert.

Microsoft hat keine echte Wachstumsstory mehr. Auch wenn Steve Ballmer das neue Motto „Forget Software, its all about advertising“ vorgibt, kommt nach der Search-Historie („Wir rollen das Thema in 18 Monten auf“) seit nunmehr drei Jahren noch nicht da, wo der Markt und die Investoren sie sehen wollen. Wird Microsoft also das Wachstum kaufen?

One obvious target is Yahoo. The internet portal sits squarely in the hole Microsoft needs to fill. In a stroke, it would narrow Google’s commanding lead in internet search. Microsoft/Yahoo would have 42 per cent of US queries according to Comscore, compared with Google’s 44 per cent. Yahoo has a more developed network of advertisers than Microsoft to generate search revenue. Meanwhile, Yahoo would bring market leadership in display advertising and combining with Microsoft would create a powerful e-mail and instant messaging user base. Conceptually, Yahoo’s media savvy and ability to woo internet traffic would complement Microsoft’s technology expertise. It would give Microsoft a busy shop window for new software services where MSN, its own creation, has struggled.

Also scheint Yahoo ein interessantes Ziel zu sein, auch wenn die kulturellen Differenzen scheinbar unlösbar sind. Interessanterweise gibt es Zungen, die den Sympathie-Niedergang von Google mit den zunehmenden Abwerbungen von Microsoft-Personal (das nun bei Google arbeitet) in Verbindung bringen.

Was bedeuten solche Szenarien für Deutschland? Google liegt bei gefühlten 90 Prozent Yahoo und Microsoft könnten zusammen zumindest etwas Bewegung erzeugen. Ist so ein Szenario realistisch? Und wenn ja, was wird es verändern?

Vielen Dank Andreas, für den Hinweis auf diese Story.

2 Kommentare zu “Kauft Microsoft Yahoo?

  1. Interessante Theorie, die auch ihren Reiz hat, aber wieso sollte Microsoft den Verlierer kaufen?

  2. weil er billiger ist?

    ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.