Suche
  • »In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is.«
  • Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Pascal
Suche Menü

10 Dinge, die mich bei Affiliate Netzwerken nerven

Frisch zurück aus Paris, checke ich diverse Stats in meinem Aggregator und mache ein paar Querchecks und… bekomme mal wieder die Krise. Nachdem ich das in kleinen Runden schon mal angesprochen habe, hier meine Top 10 der Dinge, die mich an Netzwerken und deren (Web-)Interfaces nerven. Und wenn ich mich dann noch so vage an eine komische Umfrage/Studie zum Thema Conversion Rates bei Netzwerken erinnere… uuurgh.

1. Intransparenz und Gier

Affiliate Netzwerke beanspruchen für sich die Rolle des unabhängigen Dritten, der die Interessen von Shop und Affiliate zusammenbringt, ein unabhängiges Tracking bereitstellt, und die Transaktionen synergetisch abwickelt in dem nicht jeder mit jedem abrechnen muss. Wenn nun aber ein Netzwerk anfängt, selber Affiliate zu spielen und sich intern damit rühmt, grösster Affiliate bei einem Programm zu sein, finde ich das nicht mehr lustig.

2. Falsche Anreize

Wer prozentual an etwas verdient, wird immer das Interesse haben, diese Größe hochzutreiben. Sieht man an Mediaagenturen und Adwords-Agenturen der ersten Stunde. So verliert man aber das Interesse, die Qualtität hochzuhalten und fördert die Steigerung der Prozentualen Kennzahl. Ich bin inzwischen dagegen, dass Shops an Netzwerke einen Prozentsatz x zahlen. Ich finde, Affiliates sollten für die Dienstleistung der Netzwerke (und Agenturen) bezahlen. So gibt es keine Diskussion von Provisionshöhen, und die Leistung wird viel konkreter abgerechnet. Wenn ein Kunde Support bei der Betreuung haben will, soll er einen festen Satz für die Art der Betreuung zahlen. Und der Support für die Affiliates? Bezahlt. Jeder Affiliate zahlt z.b. 50 Euro pro Monat, was mit den Provisionen verrechnet wird.

3. Link Trends verschlafen

Seit zwei Jahren schreibe ich schon über naked Links, Alle mosern darüber, welche Rankings Amazon hat, und manche Fragen sich, warum Private Networks aus redaktioneller Sicht so beliebt sind. Der Zusammenhang? Naked Links: Oder Referral Abrechnung. Was sich dahinter verbirgt? Content-Seite A setzt einen Redaktionellen DEEP-LINK auf das Produkt B auf seine Seite. Wenn jemand über den Link kommt, wird per Referrer abgerechnet. Klar gibt es da eine höhere Fehlerquote (ich schätze 3 bis 5 Prozent). Aber der Link ist meist so viel wert, dass man beide Seiten mit 10 Prozent mehr Provision glücklich macht.

4. Auszahlung und Geld-Fluss Mythen

Wenn man heute einen User auf sein bezahltes Werbemittel klicken lässt. kann im schlimmsten Fall folgendes passieren: Der User kauft nach 30-x Tagen, der Sale wird nach 90 Tagen bestätigt, die Auszahlung erfolgt 30 Tage später. Wir sind also bei 150 Tagen zinslosem Darlehen auf die Werbeleistung. Das hat sich jemand mal echt schlau ausgedacht… Könnte man meinen. Aber leider gibt es auch die Kehrseite. Je länger die Cash-Flow Runde dauert, desto weniger Traffic bekommt das Programm… Und dann heißt es: Affiliate Marketing funktioniert nicht. Aber weiter wird munter umhergelaufen und von „risikolosen Sales, und die Provision müsse erst nach absoluter Sicherheit der Geldflusses bezahlt werden“ gesprochen…

5. Programmanmeldung anno 1789

Die Anmeldung bei Programmen ist imho ein Relikt aus der Zeit, wo ein Affiliate noch seine kleine Website hatte und man sich rechtlich absichern wollte, dass das alles ok ist mit AGB Zustimmung und so. Wenn man sich heute bei 2000 Programmen anmeldet, weil man ein Broker Network betreibt erscheint das eher seltsam. Dann kommen teilweise 6 Monats später (pkw.de auf Tradedoubler vor ein paar Jahren) die Bestätigung, dass man jetzt loslegen kann. Der Prozess ist so kaputt, dass teilweise Netzwerke als Service den Anmelde und Freigabeprozess für Affiliates übernehmen. (inkl. Zustimmung zur AGB)

6. Standard-Links? Gibts nicht.

Und welcher Parameter entspricht dem Link zur Homepage bei allen Programmen? „Äh, das weiss ich nicht, der ist bei jedem Programm anders“. Aus meiner Sicht müsste ein Link minimal folgenden Parametern zusammengesetzt sein: Affiliate ID, Merchant ID. Das ist der Textlink mit dem reinen Brandnamen zur Homepage. Weitere Parameter und Verschlüsselung sind optional, aber auch standardisiert: TargetID für Kategorie, und Produktseiten sowie Parameter für eine Volltextsuche sind für mich heute Standardeigenschaften und der Abstraktionsjob des Netzwerkes.

7. Sub-Ids

Anscheinend nutzen noch sehr wenige Affiliates Sub-Ids. Aber was man hier erlebt an nicht funktionierenden Systemen von Premium-Netzwerken, verschägt einem schon die Sprache. Von nicht dokumentierten Zeichen, die nicht vorkommen dürfen, bis zu „verschwundenen“ Cookies, weil das Tracking-Konzept so grosse architektonische Fehler hat, dass der Browser die Cookies einfach löscht.

8. APIS

Großes Kino. Ein paar Beispiele: Wenn man bei CJ seine Programme sehen will, muss man 1. nach allen Programmen suchen, was natürlich auch nicht geht, deswegen muss man nach allen Programmen suchen, die entweder ein a ein b ein c… im Namen haben. 2. dann die LIste durchsuchen, nach den Programmen, bei denen man akzeptiert wurde, und dann hat man die Liste. Bei Tradedoubler muss man um die URL für die API zu bekommen zuerst im Quellcode nach einem Kommentar suchen, dann ein paar Dinge ersetzen, und dann habe ich die URL. Doku? Testumgebung? Beispiele? Keine… Zanox hingegen stellt die alte API ein, während die neue in Beta ist, sagt auf der einen Seite: Das ist eine Beta, da kann man keine dauernde Verfügbarkeit erwarten und auf der anderen: Doch doch, das ist schon produktiv einsetzbar. Bei Affilinet ist die API auch mal vor Weihnachten down, Mail an den Support wurde im März beantwortet…

9. Auto-Logout

Mein All Time Favorite: Warum fliege ich dauernd raus? Weil alle, ausnahmslos alle Interfaces der großen Netzwerke nicht von und für User gemacht wurden, sondern um hübsch zu sein, aber besch… zu bedienen. Ich will eingeloggt bleiben! Meine Rechnerfestplatte ist verschlüsselt, ich ändere regelmässig meine Passwörter, glaubt mir, ich kümmere mich um das Thema Sicherheit. Aber vor allem Anderen: ICh mache das hier beruflich, und bin kein DAU, den man quälen muss. Gebt mir eine Checkbox 14 Tage eingeloggt bleiben und einen manuellen Auslogg-Knopf der meine Session destroyed, falls ich mal wirklich in einem Internet-Cafe meine Stats checken sollte. Bitte. BITTE!

10. Web-Interfaces
Die allgemeine Version von Punkt 1. Irgendwie gewinnt man den Eindruck, dass diese Interfaces von Offline Webeagenturen und Marketing Abteilungen Kreiert wurden, aber noch nie ein wirklicher User danach befragt wurde. Das ist insoweit komisch, da die Netzwerke ja damit Geld verdienen wollen und bei Ihren Kunden das Thema Conversion und Usability rauf und runter predigen müssen. Und selber ist es – gelinde gesagt: Mist. Ewige Wartezeiten bei Statistiken, alles heisst überall anders, keine Stats, die ich mir per Mail zuschicken lassen kann. Die Anmeldung bei Programmen entspricht der Idee des Affiliate Marketings von vor 7 Jahren… Die Bestätigungsmails enthalten nur bei Zanox einen Link, mit dem man gleich starten kann. Und manche Netzwerke kommen noch auf die Idee ihre Farbveränderung im CSS als Relaunch zu präsentieren…

So, jetzt habe ich mal meinen Frust von der Seele geschrieben und lade alle ein, sich (im Gegensatz zu mir) konstruktiv zu beteiligen. Diskutieren Sie mit!

Autor:

Pascal Fantou, Jahrgang 1972 ist Growth Hacker, Internet Marketer und Dad. Er bloggt seit 2006 auf q48.de

21 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. seh ich im großen udn ganzen auch so.
    es wird zeit für ein neues netzwerk. die großen/alten ruhen sich nur noch auf ihrem status aus.
    ich hoffe, das noch mehr über das thema bloggen, damit bei zanox, affilinet und co. mal was ankommt.
    das ist teilweise echt zum haare raufen was die da anbieten.

  2. Hi,

    danke für den Post ;-) Der könnte auch von mir kommen. Hoffe mal dein Wort findet Gehör. Vor allem die Deeplinks mit Referer-Tracking UND das abschaffen der Sessions würden wirklich einiges leichter machen.

    Cheers aus Chongqing / China,
    Sven

    Ps: Wenn ich die Url nicht verliere komm ich hier öfters vorbei. Leider geht hier RSS über Feedburner und Co. nicht, weshalb ich mir keine Feeds mehr lade…

  3. Da fehlt noch ein 11ter Punkt und zwar eigens für Affili.net nämlich quälend langsame Ladezeiten, es ist teilweise eine Zumutung kurz die Statistiken zu checken.

  4. Dem ist wirklich nicht viel hinzuzufügen. Mich würde interessieren, bei welchem Netzwerk du die massiven Probleme mit Subids und verschwundenen Cookies beobachtet hast. Gerne auch per Mail, wenn du hier keine Namen nennen möchtest.

    P.S.: Fix mal deine Tabindex-Angaben. Die Formulare f. Kommentare und deine Kontaktform beißen sich. Was bei mit zu unerwarteten Sprüngen beim Kommentieren führt. Weiter ist im FF das Kommentar-Captcha nicht sichtbar, musste auf den IE wechseln!

  5. Was mir richtig auf die Nerven geht: Beispielsweise muss ich bei Zanox jede einzelne Website angeben, auf der ich Werbung schalten will – und dann natürlich für jedes Programm (das für eine Seite bereits freigeschaltet wurde) wieder eine neue Bewerbung abgeben. Bei affili.net habe ich aus Urzeiten noch für jede Website gar einen eigenen Account mit eigenem Login.
    Als ob wir noch in Zeiten lebten, wo jeder Affilate eine einzige Website hatte (siehe Punkt 5). Und Punkt 9 nervt mich sowieso… Und als ich kürzlich Deeplinks zu hotels.com brauchte, gab es keine. Jetzt soll es sie geben, aber sie sind nicht auffindbar. Bei diversen Veranstaltungen habe ich interessante Verbesserungsvorschläge gemacht. Reaktion: Null.

  6. Interessante Liste, würde ich auch großteils so unterschreiben, aber die Nr. 2 klingt nach einem schlechten Scherz.

  7. Ich denke auf die meisten Netzwerke im deutschen/europäischen Raum treffen deine Aussage zu. Aber gerade in „Nischenbereichen“ wie Gambling/Casino gibt es ein paar ganz vorbildliche Beispiele für ordentliches Affiliate Marketing.

  8. (Wie immer) nimmst Du mir die Worte aus dem Mund. Auch ich habe ja in vielen Gesprächen und wenigen Blog-Posts versucht immer wieder Denkanstöße zu geben, was meines Erachtens im Online-Marketing derzeit ein falsch zu laufen scheint. Dummerweise hören die Entscheider selten zu (scheint Einstellungskriterium zu sein), die die Zuhören können nichts entscheiden und die anderen merken nicht, dass sie an dem Ast sägen auf dem sie sitzen.
    Ich glaube, dass es vielen Netzwerken nicht wichtig genug ist, sich um Affiliates zu kümmern und zu zu hören (wobei ich hier jetzt schon gute Ansätze von Einigen gesehen habe). Für fast alle Merchants zählt nur kurzfristiges verdienen ohne Rücksicht auf Zukunftsaussichten. Die meisten Agenturen machen Masse, egal auf wessen Kosten und viele Affiliates suchen das schnelle Geld auch wenn damit der gesamte Markt zu Grunde geht.

    Schon schade, dass man sich oft alleine fühlt mit dem Gedanken langfristig gute Partnerschaften aufbauen zu wollen, die einem auch in zwei Jahren noch Win-Win-Positionen verschaffen könnten.

  9. Daumen hoch! Die genannten Punkte sind durchweg zutreffend (leider) und gerade die Webservices-API sowie die Usability der Verwaltung ist bei fast allen Netzwerken mindestens verbesserungswürdig.

    Oftmals scheint es so, als ob die Prozesse für Affiliates nicht wirklich durchdacht wurden. Anmeldungen mit mehreren Seiten z.B. bei allen Partnerprogrammen einer bestimmten Kategorie (für einen Nischen-Preisvergleichsdienst o.ä.) sind oftmals einfach nur reine Klickorgien und dann ein Geduldsspiel, bis alle Merchants den Account freischalten. Hier würde vllt. eine automatische Freischaltung innerhalb von 1 Woche helfen, sofern ein Merchant bis dahin nicht widersprochen hat.

  10. @naden:

    – Subids: Ich möchte dem Netzwerk erst die Möglichkeit zum Feedback geben, weil wenn meine These stimmt, liegt hier ein viel größeres Problem als nur das Verlieren von Subids vor.
    – tabindex danke für den hinweis

    @ Loewenherz: so ging es mir auch.
    Ich habe aber das Gefühl, dass sich gerade ein Verschiebnugn des Machtgefüges anbahnt. Netzwerke sind immer austauschbarer. Programme sind kein Kriterium mehr. Da tut sich was.

    @Sebastian: Was genau meinst du unter Punkt 2?

    @Marius: Sehe ich genauso.

    @ Markus: Du erinnerst dich ja an unseren mehrstündigen Liebesbeweis. Folgen: Keine.

    @ Robert: das finde ich einen interessanten Ansatz, vor allem bei reinen Sale-Vergütungen. Letztlich ist das Überprüfen der Websites ja eh eine Farce, weil der wenigste Traffic dann auf dieser Website passiert.

  11. Pingback: TaT: …

  12. Pingback: SEO-Monats-Schmankerl April | SEOwoman

  13. Kann auch in fast allen Punkten zustimmen! Nur den Punkt 2 verstehe ich nicht!? Du meinst also die einzigen Einnahmequellen für die Netzwerke sollen die nach Aufwand abgerechneten Dienstleistungsstunden für Merchants (und Affiliates) sein plus 50 Euro/Monat pro Affiliate (von diesem zu entrichten)?

    Wenn ich das so richtig verstanden habe: Wo ist dann der Anreiz für das Netzwerk irgendetwas ohne Auftrag zu tun? Das ganze nennt sich doch zuweilen auch \“Performance Basiertes Marketing\“ in Deinem Konstrukt ist für das Netzwerk die Performance ausgeklammert: Egal was dabei rauskommt, ändert (unmittelbar) nichts am Einkommen der Netzwerke. Ob die damit auskommen?

    Sicherlich hast Du Recht, dass die derzeitige Situation nicht ideal ist, aber Dein Vorschlag (so ich ihn richtig verstanden habe) entzieht den Netzwerken jegliche Motivation wirklich das Letzte aus einem Programm herauszuholen (ich mein jetzt für alle Beteiligten ;-) )

  14. ACHTUNG ES KOMMT NOCH VIEL VIEL BESSER!!!!
    Was wir erleben durften: Nachdem Miva (ist das nicht eigentlich einer von den großen, vertrauenserwckenden Guten?!?!) von Adknowledge übernommen wurde, was passierte dann? 3x dürft Ihr raten: Unser Account wurde einfach dicht gemacht. Keine Vorankündigung. Keine Mail. Absolut Nichts! Über eine Auszahlung des noch ausstehenden Betrages brauchen wir garnicht zu reden!!!

    Wir haben natürlich dann an MIVA geschrieben und was bekommen wir als Antwort:

    …“I hope this finds you well. Thank you for contacting us. The MIVA Media business was recently acquired by a global company called Adknowledge. Adknowledge has a centralized functional PPC team and felt that it would better align its business by consolidating its European operations into its US team. In conclusion we have closed down our EU operations and will no longer be serving EU advertisers. We apologize if this has caused frustration for you. „…

    Einfach nur: OHNE WORTE !!!

  15. Bei vielen Punkten gebe ich dir recht. Die Netzwerke haben es sich in ihrem Oligopol sehr gemütlich gemacht. Gerade das Subid-Tracking ist teilweise echt ein Witz. Ich kann hier ja auch Namen nennen, warum muss man bei Zanox das Subid Tracking erst \“beantragen\“?
    Der Punkt Affiliates sollen z.B. 50 Euro zahlen, kann ich nur durch deinen frustrierten Gemütszustand erklären. Ich würde da eher in die Richtung gehen ein Mischmodell aus Quantität und Qualität der Leads zu erdenken

  16. @coach: meine These ist: nicht das Programm sollte dafür bezahlen, dass es gelistet wird, sondern der Affiliate.

    @Bernd: das ist natürlich auch nicht schlecht, Aber miva war ja eigentlich nur durch die Partys bekannt.

    @csharp: Bleibt die Frage ob die AGB dann Wirkung haben.

    @luis: Das man es beantragen muss hat aus meiner Sicht nachvollziehbare Gründe, aber man sollte es im Account auswählen können. zu den 50 Euro: siehe oben.

  17. UPDATE:

    Wie mir gerade von Affilinet mitgeteilt wurde, wird die Session Timeout in einem ersten Schritt auf eine Stunde erhöht. Ist ja mal ein erster Schritt.

  18. Hi, ich kann dir da nur zustimmen.
    Was mich besonders stört:
    Das Programme erst nach x Tagen oder teilweise niemals freigeschaltet werden. Ich warte noch immer auf 2 Programme bei denen seit dem letzten Sommer(!!!) beworben hatte. Was ist bitte daran so schwer, ja oder halt nein zu sagen. Unglaublich! Viel Grüße Daniel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

// XING Test pxl = document.createElement("img"); pxl.src="https://www.xing.com/profile/Pascal_Fantou?" + Math.random();