Suche
  • »In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is.«
  • Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Pascal
Suche Menü
Allgemein

ValueClick startet Search123

In einer Pressemitteilung kündigt ValueClick einen neuen Sposored Listng Feed an. Nach Adsense, YPN / Overture, Miva, Infospace, Mirago wäre das Feed nummer 6 in Deutschland. Läutet das die nächste Welle nach den Affiliate-Netzwerken ein?

Wir warten also auf T-Online / Interactive Media, Adpepper auf der einen Seite, aber natürlich auch auf Affilinet, Tradedoubler und Zanox auf der Anderen. Der Ring ist frei! Ach ja, vielleicht will Shopping.com mit Ebay auch noch in den Ring?

Mit einer neuen Publisher-Lösung im Gepäck fährt ValueClick zur OMD: Mit Search123 bringt der Online-Marketing-Anbieter ein eigenes Sponsored Links-Angebot auf den deutschen
Markt. Website-Betreiber können damit thematisch passende Werbeanzeigen einblenden lassen, die auf Cost-per-Click-Basis abgerechnet werden. Search123 vereint die Sponsored Listings von Yahoo! Search Marketing, Mirago, Miva, WebFinder, PriceRunner, GenieKnows und Commission Junction in einem Feed. Die Lösung liefert Anzeigen, die auf den Inhalt der jeweiligen Website ausgerichtet sind. Falls die Seite eine integrierte Suchfunktion hat, können darüber hinaus auch zum gesuchten Begriff passende Anzeigen eingespielt werden. ValueClick Deutschland bietet damit eines der umfassendsten Feeds am deutschen Markt.

Soweit die Pressemitteilung. Ein kurzer Blick in die Tiefe:
Es ist also ein Metafeed, in dem die Feeds aus den anderen Playern enthalten sind.
Zusätzlich die Inhouse-Produkte CJ, Pricerunner,
Webfinder und GenieKnows sind eher US-fokussierte Produkte.

Bleibt die Frage, wie denn die unterschiedlichen Feeds zusammengeführt werden, und ob ValueClick das transparent macht. Niemals würde ich Valueclick etwas böses unterstellen, aber mein paranoischens Alter-Ego würde in so einem Feed immer Pricerunnner und CJ überrepräsentiert sehen. Und den Rest als Backfill.

Das diese Metamodelle erfolgreich sein können zeigt Infospace zwar in den USA, aber in Deutschland haben viele den Feed wieder heruntergenommen. Das könnte an den unterschiedlichen Marktsituationen liegen. Das Geschäftsmodell eines solchen Feeds liegt ja im Prinzip darin, dass auf Seiten auch Anzeigen gezeigt werden können, die jeweils ein Netzwerk nicht abdecken könnte. Soweit so gut, das würde vorraussetzen, dass es exklusive Partner von Miva oder YSM gibt. Aus meiner Sicht wäre das für diese Partner in Deutschland nicht sinnvoll. Aber ich weiss es nicht.

Dann gibt es noch den Margenvorteil. Als Premiumpartner bekommt man bei Google (angeblich) einen höheren Prozentsatz der Umsätze. aus diesem Margenunterschied könnte man auch ganz gut leben, das könnten so zwischen 20 und 40 % sein (subjektive Schätzung).

Bleibt noch die Frage der optimalen Aussteuerung. Theoretisch müssen die Anzeigen ausgeliefert werden, die auf der jeweiligen Seite den höchsten CPM haben. Also muss das Netzwerk folgende Informationen wissen: Clickpreis, Clickrate historisch, Clickrate auf vergleichbaren Seiten, also prognostiziert. Beim ersten setzt es zumindest bei Google schon aus. Denn da zahlt der Kunde ja keinen festen Preis, sondern abhängig von der Clickrate. Wie diese Information an ValueClick kommt, um die unterschiedlcihen Positionen zu berechnen, ist mir noch unklar. Das werde ich mir spätestens auf der OMD erklären lassen.

Bis dahin, liebe Leser, wie sehen Sie das? Würden Sie als grosses Portal oder top-Affiliate diesen Feed einbauen oder testen? Welche Argumente würden Sie dazu bringen, zu wechseln? Diskutieren Sie mit!

Autor:

Pascal Fantou, Jahrgang 1972 ist Growth Hacker, Internet Marketer und Dad. Er bloggt seit 2006 auf q48.de

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: » MSN Adcenter startet den ContentAds Piloten » q48 « Online Marketing News & Trends

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

// XING Test pxl = document.createElement("img"); pxl.src="https://www.xing.com/profile/Pascal_Fantou?" + Math.random();