Suche
  • »In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is.«
  • Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Pascal
Suche Menü
Allgemein

Google und Ebay kooperieren noch tiefer.

Wie der Spiegel berichtet: Die beiden wohl größten Namen des Geschäfts mit dem Netz verbünden sich. Google wird künftig Anzeigen bei eBay schalten – und „Click-to-Call“-Onlineanrufe ermöglichen, so dass Kunden direkte Telefonverbindungen mit Verkäufern herstellen können.

Nachdem diesen Deal in den USA Yahoo schon mit Ebay geschlossen hat, scheint die Marktposition von Google für Ebay im Rest der Welt doch ausschlaggebend gewesen zu sein. In den asiatischen Ländern liegt Yahoo zwar noch vorn, aber genaue Deatils des Deals sind eh nicht bekannt.

Für Ebay bedeutet es das dringend benötigte Wachstum, wenn auch nicht im Kerngeschäft, für Google die Möglichkeit, auf einer der größten Seiten-Netzwerke der Welt ihre Adsense-Anzeigen zu plazieren. Das deutsch Adsense-Blog schweigt natürlich noch zu diesem Thema, doch die Bedeutung gerade für Shopping-Anbieter dürfte interessant sein. Wie Ebay die Trennung zwischen Angeboten aus Ebay Express, aus den Adsense-Textanzeigen oder aus den Auktionen schafft, bleibt abzuwarten. Auch bleibt es eine interessnte Frage, wie Ebay oder Amazon ihre zukünftige position zum Thema Vermarktung (als Geschäftsbereich) finden. Steve Ballmer soll zu seinen neuen Microsoft-Kollegen über die Zukunft schon sagen: „Forget Software, it’s all about Advertising“ Schöne neue Internet-Welt.

Schafft Ebay die kommunikative Trennung? Bekommt Ebay Geschmack an der Position des Vermarkters? Und schafft Google dadurch eine noch grössere Personalisierungs-Informations-Datenbank an? Diskutieren Sie mit.

Autor:

Pascal Fantou, Jahrgang 1972 ist Growth Hacker, Internet Marketer und Dad. Er bloggt seit 2006 auf q48.de

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hi Pascal

    Danke fr Dein Posting… ;-) Die interessante Frage, die bislang noch niemand aufgeworfen hat ist doch: „Betrifft dieser Deal auch die internationalen Ebay Assets wie Kijiji? Versucht Ebay damit ihr eigenes Business-Modell von einem Pay-per-Listing hin zu einem Pay-for-Performance-Modell zu wandeln?

    Mehr dazu unter: http://www.patrick.price.ch/blog/business

    Gruss aus der Schweiz.

  2. Pingback: » Myspace berholt MSN Search » q48 « Online Marketing News & Trends

  3. Pingback: Frank Bachér geht zu Ebay » q48.de :: Online Marketing News & Trends

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

// XING Test pxl = document.createElement("img"); pxl.src="https://www.xing.com/profile/Pascal_Fantou?" + Math.random();