Apple vor der Übernahme von YouToube?

You Toubes Ankündigung, „every music video ever created“ – jedes Musikvideo der Welt innerhalb von 18 Monaten kostenlos verfügbar zu machen hat viel Wirbel gemacht und ist ein Angriff auf den iTunes Music Store.

In den USA machen inzwischen Spekulationen die Runde, wonach Apple den Online-Dienst YouTube übernehmen sollte. Auslöser dafür sind Überlegungen von Robert Young von GigaOM, der einige Gründe aufführt, die von der New York Times in einem Blog-Beitrag aufgegriffen wurden. MacTechnews.de fasst zusammen:

  • Video-Inhalte für Ipods
  • Musik-Umfeld-Inhalte als Verknüpfung zum iTunes Music Store
  • Einstieg in den wachsenden Online-Werbemarkt
  • weitere Web-Seite in der Liste der 50 meistbesuchten Webseiten

Was meine Sie? Ist der Wandel vom Computer-Hersteller für die Reichen und Schönen zum Multimedia-Anbieter für die breite Masse geglückt? Ist die Integration eines freien Dienstes mit unkotrollierbarem Content der richtige nächste Schritt? Diskutieren Sie mit!

3 Kommentare zu “Apple vor der Übernahme von YouToube?

  1. EbiMax2000

    Das Karusell geht weiter. Gestern kaufte Sony Grouper.com.

    Die ganze Branche steht M.E. jedoch vor einem riesigen Problem. Egal ob man sich bei Youtube oder Grouper bewegt, alle Video Sharing Sites sind voller Rechtsverst?sse. Wo kein Richter, da kein Kl?ger? Nun, wenn Apple oder Sony hinter den Firmen stehen dann gibt es gen?gende Potential zum klagen. Vielleicht haben wir damit auch ein tragbares Business Modell.

    Ich m?chte in dem Zusammenhang an das Thema Compuserver erinnern, ist zwar schon einige Jahre her, aber es k?nnte ganz schnell in die gleiche Richtung gehen.

  2. Die ganze Diskussion um CGM und rechtliche wie auch mont?re Konsequenzen erinnert mich sehr an die Zeit, als das ganze noch Chat und Forum hiess. Da war auch viel Traffic, der schwer monetarisierbar war. Adsense hat den Forenbetreibern wieder hofnung gemacht aber Youtoube geht jetzt ja auch einen neuen Weg:

    Wie emar berichtet:
    „Die Video-Plattform YouTube steigt nun doch ins Werbegesch?ft ein. Bisher hatte der Dienst Werbung auf seinen Seiten abgelehnt, sucht nun aber nach Finanzierungsm?glichkeiten. Als erste Kunden werben Warner Brothers und Fox Broadcasting auf YouTube. Warner wird dabei das Album „Paris“ von Paris Hilton promoten. „

  3. Pingback: MSN Soapbox greift Youtube an » q48 :: Online Marketing News & Trends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.