AOL kauft Tradedoubler?

Das US-amerikanische Internet-Unternehmen AOL plant, den schwedischen Online-Marketing-Dienstleister TradeDoubler zu übernehmen. Die TimeWarner-Tochter bietet für das börsennotierte Unternehmen rund 900 Millionen US-Dollar. Die Führung von TradeDoubler sowie 20 Prozent der Aktionäre haben dem Verkauf schon zugestimmt – darunter auch TradeDoublers größter Aktionär: Arctic Ventures.

TradeDoubler mit Hauptsitz in Stockholm wurde 1999 gegründet und ist mit 334 Mitarbeitern in 18 Ländern Europas vertreten. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2005 einen Jahresumsatz von 151 Millionen US-Dollar.

via newbusiness

Naja, Gerüchte über Bewegung im Markt gab es ja schon länger, die Konstellation schint aber doch nicht ganz spannungsfrei.
Bei AOL gibt es ja noch Advertising.com, die sich mit Tradedoubler, die in mehreren Ländern Europas schon mehr die Vermarktungsrolle innehaben, durchaus Überschneidungen leisten.

Mal sehen, wie lange.
Interessant auch, was das für den geplanten Börsengang von Zanox bedeutet.
War Zanox einer der Kandidaten? (Wahrscheinlich)

Was hat den Ausschlag für Tradedoubler gegeben?

By the way, das wäre ein Umsatzmultiple zwischen 3 und 6, je nachdem, ob man annimmt, dass TD sein Geschäft verdoppelt hat, oder gleichgeblieben ist. Irgendwo dazwischen (eher beim verdoppeln) wirds wohl sein.
Diskutieren Sie mit!

0 Kommentare zu “AOL kauft Tradedoubler?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .