Suche
  • »In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is.«
  • Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Pascal
Suche Menü
Allgemein

Roberto Frua wechselt von Euroclick zu Adviva

Roberto Frua ist neuer Head of Sales bei Adviva. Sein alter Arbeitgeber war Euroclick, der gerade eine Dependance in München eröffnent. Um so komischer wirkt dieser Wechsel jetzt.

Über Euroklick: (aus der Pressenotiz zum Standortaufbau)

Die EuroClick GmbH ist ein international agierendes Online-Werbenetzwerk, das sich auf die Realisierung performance-basierter Werbekampagnen spezialisiert hat. Der Erfolg von EuroClick fußt auf einer eigenen Ad-Serving-Technologie, die die Kampagne auf das jeweilige Ziel hin optimiert und zu den weltweit effizientesten zählt. Performance Marketing und moderne Optimierungs- und Reportingsysteme in Echtzeit bieten den Kunden hervorragende Kontrollinstrumente ihrer Werbemaßnahmen zu wettbewerbsfähigen Preisen. EuroClick bringt Online-Werbung mit einhundertprozentiger Messbarkeit und ohne Streuverluste an die passenden Zielgruppen. Dafür stehen den Kunden die Medienberater von EuroClick zur Seite, die gemeinsam mit den Firmen geeignete Marketinglösungen für verschiedene Zielgruppen entwickeln.

EuroClick wurde 2005 gegründet, hat seinen Hauptsitz in München und unterhält Niederlassungen in London, GB, und Santa Monica, USA. In Deutschland zählen Unternehmen wie Coca-Cola, StayFriends, Expedia, Toshiba, Go Yellow, O2 und Vodafone zum Kundenkreis.

Über Adviva (aus einer Pressenotiz im Mai)
Dort werben, wohin der Nutzer noch unterwegs ist und ihn so auf jedem Schritt seiner Reise durch das Internet begleiten – das ist das Geschäftsmodell der Firma Adviva. Ab dem 2. Mai 2006 wird die im Jahr 2000 in London gegründete Firma auch in Deutschland und etwas später in Frankreich an den Start gehen. Adviva bietet seinen Kunden neben zukunftsorientiertem Account Management und modernster, selbst entwickelter Technologie ein Media Netzwerk von rund 200 Premiumseiten und platziert dort TKP-basierte Markenwerbung. Die ausschließliche Fokusierung auf TKP (TausenderKontaktPreisen) lässt Werbekunden und Websitebetreiber kosteneffektiv und planungssicher kalkulieren.

Adviva bietet viel mehr als nur ein Netzwerk von Seiten mit Werbeplätzen. Denn statt wahllos möglichst viele Seiten zu belegen, setzt die Firma auf handverlesene Qualitätsseiten und genaues Targeting. Durch das geplante und gezielte Platzieren von Werbung garantiert das sowohl Werbenden als auch Webseitenbetreibern Umsatz und Einkommen.

Mit einer Kombination von Nielsen Daten und den individuellen Informationen der Websitebetreiber, verfolgt das Unternehmen mittels Behavioural Targeting die Profile von Internet-Nutzern (IP) quer durch das gesamte Adviva Netzwerk, und analysiert und speichert dabei kontinuierlich Nutzungsgewohnheiten, Interessen und demographische Merkmale. Dabei beschränkt sich Adviva aber nicht auf einmal in der Vergangenheit erhobenen Daten, sondern erfasst und aktualisiert die Daten bei jedem Besuch im Netzwerk erneut in Echtzeit. Das 2006 eingeführte Produkt Adviva Red ist damit ein maßgeschneidertes Profiling-Tool, das es Werbekunden ermöglicht, ihre Zielgruppe im Internet wesentlich spezifischer zu identifizieren und viel gezielter anzusprechen.

Also ein Wechsel vom Performance-orientierten Vermarkter zu einem Behavioral Targeting TKP Vermarkter. Nach United Internet Media (TGP) und Interacitve Media ein kleinerer Vermarkter in diesem Targeting-Bereich.

Die große Frage beim Behavioral Targeting ist doch:
Wenn eine Community-Seite deswegen besser als Finanz-Werbeplatz geeignet ist, weil der User vorher auf einer Börsen-Seite war, warum verkaufen diese Vermarkter dann alle TKP? Weil Finanz-TKPs höher sind als Community-TKPs?

Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Autor:

Pascal Fantou, Jahrgang 1972 ist Growth Hacker, Internet Marketer und Dad. Er bloggt seit 2006 auf q48.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

// XING Test pxl = document.createElement("img"); pxl.src="https://www.xing.com/profile/Pascal_Fantou?" + Math.random();