Suche
  • »In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is.«
  • Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Pascal
Suche Menü
Allgemein

Omniture launcht Genesis

Für die, die Omniture nicht kennen: Omniture ist eine der bekanntesten WebAnalytics-Firmen, die von grossen internationalen Playern eingesetzt wird.

Wieder TechCrunch:

Omniture released an integration analytics tool called Genesis at a two-hour event today at the San Francisco Museum of Modern Art. Genesis was created with over 30 marquee online advertising partners such as Ask.com, Google, Yahoo Search Marketing, and Salesforce.

Omniture is an online marketing analytics company. Genesis is a measurement, performance, and integration tool. Integration being the key buzzword of the event. In this case, integration refers to the ability to understand how various online campaigns perform both together and separate, and making marketing purchases accordingly.

Ich bin mal gespannt, ob der Utah-Approach den Weltweiten Anforderungen genügt. Als ich das erste Mal vor drei Jahren mit omniture zu tun hatte, habe ich mir schwer getan, mich in die Programmlogik einzudenken. Und wenn ich heute Omniture-projekte begleite, sehe ich, dass es vielen noch genauso geht.

Omniture steht für mich aber gleichzeitig für einen absoluten Paradigmenwechsel in der ASP-Nutzung. Sie waren die ersten, (zumindest mir bekannten), die eine Clickmap (inzwischen oft auch Heatmap genannt) auf den Markt brachten, ein Layer, dass sich über die zu trackende Seite legt, um auf Link-Basis anzuzeigen, welche Links geklickt werden. Oder der E-Mail-Report-Versand. Kooperationspartner, die an bestimmte Zahlen rankommen müssen, benötigen keinen Login mehr, sondern bekommen eine automatische Zustellung eines fest deinierten Reports an ihre Mail-Adresse, auch verschlüsselt.

Was ich damit meine ist, dass sie das erste Team waren, die nicht so selbstverliebt in Ihre Software waren, dass jeder sie nutzen muss. Sie haben sich vielmehr gedanken gemacht, wie man auf ihr Interface verzichten kann, um sich noch schlanker im täglichen Workflow zu plazieren.

Genesis allows users to develop about a billion „what if“ scenarios based on various marketing campaigns. They can choose a campaign, and then drag and drop distribution tools such as DoubleClick for banner ads, or CheetahMail for email campaigns. All 30 Genesis partners have their product there for marketers to choose as a possibility. Once all distribution scenarios have been chosen, marketers can order up a channel summary that shows revenue by channel, top performing campaigns, etc. It’s a ton of information.

Omniture calls this a Plug and Play approach, which they say is the next generation in marketing. They call it the perfect example of Marketing 2.0.

Da bin ich mal gespannt drauf. Ich hoffe, bald eine Demo zu gesicht zu bekommen und berichte dann weiter.

Omniture plant wohl demnächst einen Börsengang. Ich habe im September den CEO auf der Wiesn getroffen und war überrascht, wie jung und sympatisch er war. Für einen Mormonen hat er dann auch mit seinen zwei Cola im Masskrug richtig Stimmung gemacht. Leider kämpft Omniture mit dem Problem schnell wachsender Firmen, dem Support. Wie man aus shopping.com-Kreisen hört ist ebay gerade, was das Thema angeht, ziemlich unzufrieden und als wohl größter Kunde nicht ganz unwichtig, was eine gute Börsenstory angeht.

Autor:

Pascal Fantou, Jahrgang 1972 ist Growth Hacker, Internet Marketer und Dad. Er bloggt seit 2006 auf q48.de

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Nu ja ich denke nicht das Sie mit Genesis ein wichtiges Probelem gelöst haben. Das mit den 1st Party Cookies. Da hat Webtrends ja bekanntlich ein Patent drauf. Das ist unter anderem der Grund warum Microsoft sich weltweit für Webtrends entschieden hat. Ich denke das es auch aus Redmonder Sicht nun keinen Sinn macht irgendwelche 3rd Party cookies durchzuschleifen sondern diese im Zuge Ihrer Sicherheitskampagne zu Blocken. Ich denke das machts für Omiture und auch WebsideStory ziemlich schwer wirklich valide Daten zu liefern.

  2. Lieber Pascal Fantou,

    nur zur Karstellung: Omniture ist im Juni an die Börse gegangen; Kursentwicklung +50%; im gleichen Zeitraum hat WebSideStory (HBX und VisualScience) -30% „hingelegt“.

    Frohe Festtage,
    Axel Amthor

  3. … und noch ein Kommentar zum Kommentar von Daniel Schäfer:
    Omniture KANN sowohl 1st als auch 3rd Party Cookies als auch beides – wenn man sowas braucht. Und selbstverständlich hat WebTrends kein Patent auf 1st Party Cookies (wie auch Henry Ford kein Patent auf das Rad hat …).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

// XING Test pxl = document.createElement("img"); pxl.src="https://www.xing.com/profile/Pascal_Fantou?" + Math.random();