Suche
  • »In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is.«
  • Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Pascal
Suche Menü
Allgemein

GrandMa(rketing) – Heute kaufe ich mir mal ein Affiliate Netzwerk

oder so ähnlich lautet der Beitrag bei Revenews:

Today I was contacted by someone in the online advertising business who asked me that very question…

„I want to buy an affiliate marketing company. Who should I buy?“

In the spirit of Sam’s deep throat entry, I’m going to leave that person nameless for now. Maybe when they finally agree to give me an interview with real answers I’ll post it here, but until then, no soup for you.

The first thing I asked this person was… why?

See, the company that they own is a large ad network, and according to him they are very profitable. But from past conversations, I have deduced that they are very successful, with one huge problem. They have run out of stuff to sell. Ad inventory is sold out across all of their web properties and from what I can deduce, the only way to make more money is to have more stuff/places to sell it, or expand.

Also stellt Jim Kukral drei Fragen, die er in seinen Kommentaren diskutieren lässt:

1. Warum sollte man in so einem Fall ausgerechnet ein Affiliate Netzwerk kaufen?
2. Wer sollte gekauft werden? (Nehmen wir mal an, diese Frage bezöge sich auf den deutschen Markt) Und warum?
3. Bewegen sich die klassischen Markenvermakter jetzt doch auf dem Weg, Performance Marketing zu respektieren?

Dazu fällt mir ein freudscher Verhörer ein, der mir bei Guy Kawasakis Vortrag kam. Er sprach häufig von den Old School „Brand Marketern“ ich interpretierte es frei als GrandMa(rketing) wie man es halt schon immer gemacht hat.

Wilkommen in der neuen Welt. Diskutieren Sie mit!

Autor:

Pascal Fantou, Jahrgang 1972 ist Growth Hacker, Internet Marketer und Dad. Er bloggt seit 2006 auf q48.de

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Bereits im Sommer gab es Gerüchte um einen möglichen Verkauf des Affiliate-Netzwerks Zanox. Das Unternehmen beendete damals die Spekulationen mit dem Kauf der Suchmaschinen-Marketing-Agentur Eprofessional. Zanox hatte einen achtstelligen Betrag für die Hamburger gezahlt. Nun gibt es am Markt neue Anzeichen für einen Verkauf. Als Kaufpreis wird ein Betrag von 250 Millionen Euro genannt. Bei Zanox möchte man einen Verkauf nicht bestätigen, sondern macht laufende Verhandlungen für die Gerüchte verantwortlich. „Derzeit führen wir Gespräche mit verschiedenen Banken und Investoren, um uns auf den geplanten Börsengang 2007 vorzubereiten“, sagt Heiko Rauch, CFO von Zanox.

    via emar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

// XING Test pxl = document.createElement("img"); pxl.src="https://www.xing.com/profile/Pascal_Fantou?" + Math.random();