Suche
  • »In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is.«
  • Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Pascal
Suche Menü
Allgemein

PubCon Day 2 Recap

New Age of Web Advertising Keynote by John Battelle

Wired Magazine, The Industry Standard, and Boing Boing all carry John Battelle’s name as part founder. John’s latest venture, Federated Media Publishing, has raised a lot of eyebrows in the publishing world for its unique model that focuses on publishers and quality content. John is also the author of the best selling book The Search: How Google and Its Rivals Rewrote the Rules of Business and Transformed Our Culture.

Moderator: Brett Tabke
Speakers:
John Battelle, Chairman, Federated Media Publishing

Johns Vortrag war ein bisschen saleslastig für sein Unternehmen Federated Media. Was aber nicht heisst, dass es nicht ein paar interessante Erkenntisse gab.

Er geht davon aus, dass ähnlich dem Betriebssystem, wo das erste Interface eine Kommandozeile war, und das durch Icons und GUIs revolutioniert wurde (danke Apple!) wird es eine Revolution der Kommandozeile im Web (der Suche) geben, ach wenn die natürlich durch ihr „natural speeking“ interface schon viel weiter ist als die kommandozeile damals. Er denkt an das Fotografieren eines Barcodes, um einen Preisvergleich und Reviews per Handy abzufragen, und ähnliche Konzepte.

Die zweite große Frage, die die Schmaschinen lösen müssen ist die des „User Intents“ Was will der User hinter dieser Ein-Wort Frage. Interessanterweise habe ich mich vor ca. 7 Jahren, als ich bei FOCUS Online im Projektteam von Netguide saß, mit genau der gleichen Frage beschäftigt. Unsere damaligen Personalisierungsansätze gingen von grundsätzlich schizophrenen Usern aus. Jeder hat mindestens drei Persönlichkeiten: Einen Arbeits-Kontext, einen privaten Kontext und einen „Im Auftrag eines Dritten“ Kontext. Diese Konzepte in Verbindung mit behavioral targeting und Selbstauskünften können den Suchkontext schon genauer eingrenzen.

Federated Media ist primär ein Blogverlag – solche Ideen gibt es in Deutschland ja auch, nicht zuletzt bei mir.
Die Blogger müssen sich um nichts mehr kümmern, ausser zu schreiben, Technik und Vermarktung wird gestellt.
Die Vermarktung ist natürlich Blogger-Orientiert, das heißt, jeder Blogger muss der Werbung, die auf ihm läuft, zustimmen. Dadurch wird eine Art Empfehlungs-Charakter erreicht. Die klassische Trennung Redaktion – Vermarktung macht hier auch keinen so grossen Sinn mehr, weil es authentisch verschmelzen kann.
Sie haben 8 Techniker und 12 SalesMen, die das Backoffice bereitstellen.

Contextual Advertising Optimization

Contextual advertising on the internet keeps growing and evolving. This session will look at ways that site owners can capitalize on current contextual advertising options. Our expert panelists are a combination of representativse from leading contextual advertising programs as well as independent content publishers.

Moderator: Joe Laratro
Speakers:
Cody Simms, Sr. Product Manager for Yahoo! Publisher Network, Yahoo!
Jennifer Slegg, President, JenSense
Tom Pickett, Online Sales and Operations, AdSense, Google
Jay Sears, Vice President, Business Development and Publisher Relations, ContextWeb
Yaron Galai, Co-Founder and SVP, Product Management, Quigo, Inc.

Abgesehen davon, dass YPN wohl erst Ende nächsten Jahres nach Europa kommt, war noch folgendes interessant. ContextWeb bestimmt die Anzeigen, die auf der Seite erscheinen sollen in dem Moment, wo die Seite aufgerufen wird. Angeblich brauchen sie dafür 30 Millisekunden. Damit wird zum einen bei häufig wechselndem Content die passenden Anzeigen geliefert, zum Anderen haben sie diese Tehnik wohl als RealTime patentiert. Sonst gabs nicht Neues außer dem Adsense Mantra Testen, Testen, Testen.

Super Session : Search and Research on a Rail

We did a simple research survey on WebmasterWorld in late 2004. Based on that survey, we made one simple change to the site that few even notice. That one change increased our subscription rate threefold. Suddenly, Brett understood the power of research.

Dueling server or split a-b testing is „so 1997.“ This session is going to look at real world research that small to medium sized sites can perform.

We have all heard stories about massive increases in conversion rates from a little research. You could be surprised at how many answers $5-10K in research can actually buy you. From simple page tweaks to server tweaks, answers are not always complicated and expensive. Research isn’t just for the big guys anymore.

This session is going to look at three major aspects of research: 1) identifying possible data targets and research methods, 2) investigating and acquiring quality research firms, 3) the research process.

This panel is composed of three of the most esteemed research guys in the business today – including the former president of the Marketing Research Association. Look around the room right now. How many products and brand names can you identify? Most likely, at least 2 or 3 of those brands that you see are brands that the three guys on this panel did research on. From Jaguar to Google, these guys have worked on it all – an estimated 4000 focus groups between these three. This is the A-Team of research experts.

In addition to the research strategies and end-goals discussed by the researchers on the panel, Dana Todd (President of Search Engine Marketing Professionals Organization) will present some real world research activities that SEMPO has underway.

Moderator: Brett Tabke
Speakers:
Gordon Hotchkiss, President, Enquiro Search Solutions
Tom Hughes, Director of Research Services, Sentient Services
Glenn Alsup, President, Viewmark
Dana Todd, Founding Partner, SiteLab International, Inc.

Golden Triangle of Search und so. Wer es noch nicht kennt, unbedingt lesen. Aber das eigentliche Aha war: The ultimate Question: Wie wahrscheinlich würden Sie diese Firma/dieses Produkt einem Freund oder Kollegen weiterempfehlen? Diese Frage führt bei einer Skala von 1 – 10 zum sogenannten Net Promoter Score – NPS

The best way to gauge the efficiency of a company’s growth engine is to take the percentage of customers who are promoters (P) and subtract the percentage who are detractors (D). This equation is how we calculate a Net Promoter Score for a company:

Promoter sind die, die die Werte 9-10 angegeben hatten; Detractors halten die Werte 1-5

P – D = NPS

Interessanter Wert. Angeblich werden inzwischen ganze Bonussysteme von Produktteams über diesen Wert gesteuert… Das schaue ich mir nochmal genauer an.

5:30p 7:30p Special Event : Safe Bets From Google

Safe Bets From Google : A Reception, Demonstration, and Google Networking Special event.

Google products with rock-solid reliability for webmasters who, whatever else they may do in Vegas, don’t gamble with their websites.

War eher ein Networking Treffen mit Google-Mitarbeitern, und anderen alten Bekannten. Das schöne ist, dass man immer pro Person, die man kennt, ca. zwei neue kennenlernt. Über Partick Price, Scout24 Schweiz habe ich Martin Alexanderson, Gründer von PriceRunner kennengelernt, über Shawn Hogan, Digitalpoint seine Ebay-Ansprechpartnerin und über sie eine Shopping.com -Mitarbeiterin, die nicht genannt werden will, seit wir sie beim Satz „Shopping.com is a price comparison shopping engine“ filmen wollten. Lustigerweise hat mein Blog dazu geführt, dass Frank Fuchs, Yahoo Local auf mich zukam und sagte „I know You“. Nachdem mein Blog nicht auf meinem Ausweis stand brauchten wir eine Minute, um den Zusammenhang festzustellen. Netter Abend, doch die YPN-Party habe aus Jetlag-Gründen ausfallen lassen.

Autor:

Pascal Fantou, Jahrgang 1972 ist Growth Hacker, Internet Marketer und Dad. Er bloggt seit 2006 auf q48.de

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Webmasterworld 2006 in Las Vegas - Roundup part one at locally type(d) thoughts a local search & maps blog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

// XING Test pxl = document.createElement("img"); pxl.src="https://www.xing.com/profile/Pascal_Fantou?" + Math.random();