Larry Sanger startet Citizendium

Konkurrenz vom eigenen Vater bekommt die Online-Enzyklopädie Wikipedia. Larry Sanger, Mitbegründer von Wikipedia, startet demnächst das neue Internet-Nachschlagewerk Citizendium, das im Unterschied zu Wikipedia aus Artikeln bestehen soll, die von Experten geprüft wurden. Damit will Sanger die vermeintliche Schwachstelle von Wikipedia wettmachen: Dort kann jeder Internet-Nutzer im Alleingang Artikel veröffentlichen oder bestehende Artikel ändern. Citizendium soll ebenfalls für Texte von interessierten Laien offen stehen, allerdings würden die Informationen von einem Expertenbeirat gegengecheckt. Wann das Angebot startet, ist noch unklar.

via kress

Ist das eine Unzulänglichkeitserklärung zur Wikipedia oder einfach nur der Test eines anderen Ansatzes? Gerade in den USA wird die Wikipedia und ihre mangelde Kontrolle sehr kritisiert. Die Kritik bezieht sich aber immer auf einzelne Artikel, die absichtlich gefälschte oder unabsichtlich falsche Informationen enthalten. Der Ansatz mit den Experten kann gar nicht die Größe und Vielfalt einer Wikipedia bekommen, aber sie zeigt, dass zum Medienkonsum einfach auch die Frage der Meinungsbildung auf mehreren unabhängigen Quellen gehört. Hat dieses Projekt eine Chance, eine vergleichbare Bedeutung zur Wikipedia zu bekommen? Oder ist das nur ein Feigenblatt, um die Qualitätsdiskussion von der Wikipedia abzulenken?

1 Kommentar zu “Larry Sanger startet Citizendium

  1. Pingback: Shortcuts: Zensoogle, Schmoogle, Citizendium, Google Bot bremsen, Linklift, SMO Terror by Spikevote … - SEO Marketing Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .