Suche
  • »In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is.«
  • Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Pascal
Suche Menü
Allgemein

Geht Facebook an Yahoo?

Ein Monster-Deal bahnt sich in den USA an. Die Community-Website „Facebook„, auf der Internet-Nutzer eigene Seiten einrichten und sich mit Freunden austauschen können, könnte für bis zu eine Mrd Dollar an das Internet-Unternehmen Yahoo verkauft werden. Es gebe ernsthafte Gespräche, so das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf unterrichtete Personen. „Facebook“ soll zuvor bereits auch mit Microsoft und dem Medienkonzern Viacom verhandelt haben. Community-Websites sind sehr gefragt im Internet. Das Angebot „MySpace.com“ hat mehr als 100 Mio registrierte Nutzer. Facebook ist deutlich kleiner mit nur neun Millionen Nutzern. Das Unternehmen wird vom 22-jährigen Gründer Mark Zuckerberg, einem Harvard-Studienabbrecher geführt. Zur Erinnerung: Rupert Murdoch hatte für „MySpace.com“ rund 650 Mio Dollar locker gemacht.

Nummer zwei auf der Liste ist immer noch YouTube.

via kress, Spiegel

Was macht Yahoo mit dem Gebrauchtwarenladen? Flickr, delicious, etc. Ein letztes Aufbäumen, wieder mehr User unter seinem Dach vereinen zu können oder eine geniale Strategie? Diskutieren Sie mit.

Autor:

Pascal Fantou, Jahrgang 1972 ist Growth Hacker, Internet Marketer und Dad. Er bloggt seit 2006 auf q48.de

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Genial! Bei der Suchqualitt scheinen die meisten ja schlicht und ergreifend nicht mit Google konkurrieren zu knnen, den Aufbau schicker eigener Web2.0-Communities & stuff haben die meisten verpennt. Insofern erscheint das Zusammenkaufen hipper Angebote durchaus sinnvoll. Zudem ist die Studentenzielgruppe bei Facebook durchaus attraktiver als der nicht allzu geringe Anteil an „white trash“ (pardon fr die ehrlichen Worte) bei anderen social networks. Auerdem ergibt sich neben dem Werbeerlspotenzial noch eine immense Verdienstmglichkeit durch Marktforschung. Im letztgenannten Feld sehen viele Akteure ohnehin die wahren Erlsquellen (vgl. bernahme von Ciao.com durch die Marktforscher Greenfield 2005), auch wenn das die Werbeschickeria ungern hrt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

// XING Test pxl = document.createElement("img"); pxl.src="https://www.xing.com/profile/Pascal_Fantou?" + Math.random();