Suche
  • »In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is.«
  • Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Pascal
Suche Menü
Allgemein

OMD Werbemittel-Award

Google mal wieder ganz weit vorne mit den Retro-Sport-Taschen. (Meine Frau würde sagen: Nicht schon wieder eine Tasche! Mit Lanyards ohne Sicherheits-Öffnung für die spielenden Kinder brauche ich übrigens gar nicht das Haus betreten). Die leuchtenden Jojos waren auch nett.
Lycos wird bei meinen Kindern mit dem kleinen schwarzen Hund sicher Sympathien ernten, wobei ich (aus der Sicht meiner Kinder) so ungerecht war, nur einen mitzunehmen.
Spread-Shirt hat vor der OMD mit der T-Shirt-Listen-Aktion viel Wind gemacht, da es aber keinen Unterschied mehr gab, ob jemand auf der Liste war oder nicht (zum Beispiel in der T-Shirt-Farbe) – aus meiner Sicht – schade.
Die MeineStadt-Bälle waren wie letztes Jahr ein Blickfang, obwohl dieses Jahr viel wenige damit herumliefen.
Die Ad-Pepper Pfeffermühle habe ich nur gezeigt bekommen, aber die sah sehr schick aus, Quisma hatte einen netten USB-Cardreader und Interactive Media hatte die bewährten Pfefferminz-Schachteln, die vor allem am zweiten Tag heiß begehrt sind.

Gewonnen hat für mich Scout24 Media mit dem T-Shirt „scheckheftgepflegt“, das aber wahrscheinlich nicht in meiner Größe (3XL) vorhanden war.

Meine persönliche Bilanz: Zwei Lanyards, ein Hund, ein USB-Stick, eine Pfefferminz-Schachtel.

Die Shortlist der besten verlosungen führt eCircle mit einer Apple-BoomStation für den iPod. Der seltsamste Wettbewerb war bei DoubleClick, wo man für das beherrschen eines Playstation-ähnlichen Spiels eine PSP gewinnen konnte. Das ist doch komisch. Die, die es schon können, gewinnen. Aus meiner Sicht hätten die gewinnen müssen, die absolut katastrophal versagen. Außerdem hätte ich dann mehr Chancen gehabt.

Ich werde nächstes Jahr also einen ganz offiziellen q48.de – Award auf der Messe für das beste Werbegeschenk vergeben. Ist irgendjemand schon aufgefallen, dass ich auf solche Gimmicks stehe? Gedankliche Notiz: Ein Fotoapparat wäre für diesen Award nicht verkehrt.

Was will ich auf der nächsten Messe nicht mehr sehen:
– Lanyards (neudeutsch für Schlüsselbänder)
– USB-Sticks unter 1 GB
– Laptop-Mäuse

Hey, angeblich ist das eine junge, kreative Branche. Zeigt das auch!

Autor:

Pascal Fantou, Jahrgang 1972 ist Growth Hacker, Internet Marketer und Dad. Er bloggt seit 2006 auf q48.de

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das Google Jojo hab ich auch mitgenommen, um mit meinen Katzen zu spielen. Allerdings sitzen sie sich nur andchtig vor mich hin und schaun mir zu, wie ich mit dem Ding rumtue und grinsen sich einen….

    Du hast aber ganz vergessen, die dicken Currywrste zu erwhnen, die es wie immer bei Tomorrow gab :-)

    Zugegeben – man kann Sie nicht seinen Kindern mitbringen oder fr die Nachwelt aufbewahren – aber den Bauch fllen sie ganz gut, hehe..

  2. Pingback: Ehl&Ing Blog

  3. Die am letzten OMD-Tag von mir freudestrahlend mitgenommenen 2 leuchtenden Google Yo-Yos waren beide in sich vllig krumm & schief, d.h. zum spielen leider absolut unbrauchbar :-(

    Die bringe ich denen nchstes Jahr einfach wieder zurck, gibt dann wenigstens noch nen witzigen Blog-Artikel ber defekte Werbegeschenke ;-)

    Sehr symphatisch war mir hingegen das Gewinnspiel von points24.com (durch nen Luftstrom „fliegende Blle“ aus einem Kasten fischen), da ich dort nen Hotelgutschein gewonnen habe.

    Mein OMD-Werbemittel Fazit fllt insgesamt positiv aus, auch wenn ich keine Lanyards (den Begriff fr Schlsselbnder kannte ich auch noch nicht – schon wieder was gelernt) mehr sehen kann …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

// XING Test pxl = document.createElement("img"); pxl.src="https://www.xing.com/profile/Pascal_Fantou?" + Math.random();